Radtouren, Radwege, Radreisen
Radtouren und Radwege Rennrad-Touren und Radtraining Mountainbike Touren und MTB Trails Radsport-Events wie Radtouren, Radmarathon, Radrennen Radregionen - beliebte Regionen für Radtouren und Radsport
Super Giro Dolomiti

Super Giro Dolomiti
Radmarathon in den Alpen mit über 232 Kilometer und 5.000 Höhenmeter in Osttirol, Kärnten und Italien am 8. Juni 2014 im Rahmen der 27. Auflage der Dolomitenradrundfahrt.



Sommer 2014

Am 8. Juni 2014 findet die 27. Auflage der Dolomitenradrundfahrt statt, ein wahrer Klassiker in der europäischen Radmarathonszene. Doch 2014 gibt es dabei auch eine ganz besondere Premiere - den „SuperGiroDolomiti“, der über 232 Kilometer und 5.000 Höhenmeter durch Osttirol, Kärnten und Italien verläuft.

Mit einer Extremvariante lassen die Organisatoren rund um die Lienzer Dolomiten aufhorchen. Mit knapp 5.000 Höhenmetern und 233 Kilometern durch traumhafte Naturlandschaft dreier Europaregionen wird nicht nur eine große sportliche Herausforderung geschaffen, sondern auch ein Pendant zum anspruchsvollen Ötztalmarathon. Der zweifache Sieger des Klassikers im Ötztal Stefan Kirchmair, der im letzten Jahr auch die Dolomitenrundfahrtr für sich entscheiden konnte, erkundige sich bereits über die Strecke und gab begeisterte Kommentare von sich. „Meine persönlichen Highlights der Veranstaltungen sind sicher die fantastische Bergwelt, die perfekte Organisation und die abwechslungsreiche Streckenführung. Für Marathon-Begeisterten wird es eine ganz besondere Herausforderung“, sagt der 25-jährige Tiroler.

Super Giro Dolomiti
Quelle: Super Giro Dolomiti


Feld auf 1.000 Starter begrenzt

Neben Stefan Kirchmair ist auch für zahlreiche Ex-Radprofis der „SuperGiroDolomiti“ eine Option. Als prominenter Sportsmann hat sich auch schon der Südtiroler Olympia-Medaillengewinner Christof Innerhofer, der in den vergangenen Jahren zu den Fixstartern der Dolomitenradrundfahrt zählt, eingeschrieben. Für die erste Auflage des „SuperGiroDolomiti“ wurde die Teilnehmerzahl auf 1.000 beschränkt. Daher sollte mit der Registrierung unter www.dolomitensport.at nicht zu lange zugewartet werden.

Der SuperGiroDolomiti als Gemeinschaftsprojekt

Organisator Franz Theurl sieht die erste Auflage des „SuperGiroDolomiti“ nicht nur als sportliche Herausforderung für besten Hobbyradsportler, sondern vor allem auch als ein Gemeinschaftsprojekt der Regionen Tirol, Kärnten und Friaul - wobei das Überschreiten der Staatsgrenzen einen besonderen Aspekt darstellt. In Lienz setzt man schon seit Jahren auf die Zusammenarbeit im Radsport mit Italien, was sich durch mehrere Etappenankünfte des „Giro d`Italia“ oder „Giro del Trentino“ niedergeschlagen hat. „Schon im Vorfeld ist es gelungen, mit den Verantwortlichen in Friaul ein sehr gutes Einvernehmen herzustellen und damit eine Grundlage für gute organisatorische Rahmenbedingungen zu schaffen. Wir sorgen für optimale Verkehrsüberwachungen und Sperren der gesamten Strecke nicht nur in Osttirol und Kärnten, sondern auch auf italienischem Boden“, sagt Theurl.

Die Streckenführung des SuperGiroDolomiti

Auf der 232 Kilometer langen Streckenführung erwartet die Teilnehmer nicht nur der anspruchsvolle Anstieg auf das Naßfeld, sondern auch auf den Lanzenpass über den zuletzt auch der „Giro d`Italia“ geführt wurde. Die Extremvariante der Dolomitenrundfahrt hat im Friaul noch weitere Anstiege aufzuwarten. So gilt es nach dem Lanzenpass auch noch den Plöckenpass, zurück auf österreichischem Boden, zu bezwingen. Nach der Abfahrt vom Plöckenpass werden Teinehmer beim „SuperGiroDolomiti“ in die 112 Kilometer lange klassische Strecke der Dolomitenradrundfahrt eingebunden, die über das idyllische Lesachtal zurück ins Ziel nach Lienz führt. Die Startzeit des „SuperGiroDolomiti“ ist auf 6:30 Uhr angesetzt und die klassische Dolomitenrundfahrt wir um 10:00 Uhr eröffnet. „Die 3,5 Stunden Vorsprung sollten dazu führen, dass das Spitzenfeld in Kötschach mit dem Tross der 27. Dolomitenradrundfahrt zusammentrifft. Damit soll auch sichergestellt sein, dass die 27. Dolomitenradrundfahrt im Ziel in der Lienzer Altstadt um 16.30 Uhr offiziell enden kann“, beschreibt Franz Theurl.

Während es für die Teilnehmer der traditionellen Dolomitenrunde über 112 km (1870 Höhenmeter) als Startgeschenk ein neu gestaltetes Löffler-Qualitätstrikot gibt, erhalten die Extremradler ein spezielles „SuperGiroDolomiti-Finisher-Trikot“. Alle Teilnehmer bekommen auch ein Diplom mit allen persönlichen Fakten und Daten. Nicht nur deshalb lohnt sich eine Teilnahme. Auch die einzigartige Streckenführung durch eine traumhafte Naturlandschaft soll die Herzen der Radsportler höher schlagen lassen.

Weitere Infos zum SuperGiroDolomiti gibt es auf www.dolomitensport.at

Streckenverlauf des Super Giro Dolomiti 2014
Streckenverlauf des Super Giro Dolomiti 2014
Höhenprofil Super Giro Dolomiti 2014
Höhenprofil des Super Giro Dolomiti 2014

Programm 27. Dolomitenradrundfahrt

7. Juni 2014

13:00 Uhr Beginn der Startnummernausgabe in der Dolomitenhalle Lienz (Ende 18.30 Uhr)
18:30 Uhr “Tchibo-Power-Kaiserschmarrenparty” in der Dolomitenhalle Lienz
20:00 Uhr Rundfahrt-Party in der Lienzer Innenstadt

8. Juni 2014

05:00 Uhr Nachnennungsmöglichkeit und Startnummernausgabe in der Dolomitenhalle Lienz
06:30 Uhr Blockstart zum 1. Super Giro Dolomiti 232km
10:00 Uhr Blockstart zur 27. Dolomitenradrundfahrt 112km
ab 12:30 Uhr Zieleinlauf 112km Classic am Johannesplatz
ab 12:30 Uhr Zieleinlauf 232km Super Giro Dolomiti am Johannesplatz
15:00 Uhr Siegerehrung in der Dolomitenhalle Lienz


Radtouren und Radwege Rennrad-Touren und Radtraining Mountainbike Touren und MTB Trails Radsport-Events wie Radtouren, Radmarathon, Radrennen Radregionen - beliebte Regionen für Radtouren und Radsport



© 2014 radtourist.de | Impressum | Über uns | Links | Radwege-Verzeichnis | Kontakt | Werbung | Radtouren | Rennrad | Mountainbike | Radsport Events | Radregionen