Radtouren, Radwege, Radreisen
Mountainbike Zillertal

Radtouren und Mountainbike im Zillertal, der Top-Bike-Region in Österreich.

Tipps für Mountainbike und Rennrad Touren im Zillertal - Österreichs beste Bike-Region punktet mit Vielseitigkeit und Panoramatouren

Foto oben: © Zillertal Tourismus GmbH, Daniel Geiger



Das Zillertal ist bekannt für seine hervorragenden Hütten und top-modernen Bergbahnen im Winter. In diesen Genuss kommen im Sommer auch Biker, denn auch sie müssen sich nicht immer auf die reine Muskelkraft verlassen, um die Gipfel der Zillertaler und Tuxer Alpen zu erreichen. Die Lösung sind die Zillertaler Sommerbergbahnen, die mit der Zillertal Activcard in der Trikottasche, täglich eine Berg- und Talfahrt gratis anbieten. An den Talstationen können Biker über bequeme Zufahrtsrampen fahren, um dann ebenerdig in die geräumigen Gondeln einzusteigen. Dies erspart die Vorderraddemontage und so erreicht jeder nahezu mühelos die schönsten Ausgangspunkte für grandiose Panoramarunden. Während man die ersten 1.000 Höhenmeter einfach überfliegt, hat man Zeit die Natur zu bewundern und weiß, was das Zillertal zu einem der absoluten Top-Bike-Reviere der Alpen macht.

Mehr als 800 km Bike-Routen in atemberaubender Bergkulisse

Zillertal

Zu Recht ist das Zillertal mit mehr als 800 km Bike-Routen zu Österreichs bester Bike- Region gekürt worden. Biker finden Traumstrecken für jeden Geschmack, vom Talboden über breite Almwege bis hin zu spektakulären Trails. Wanderer und Biker kommen sich auf dem weitläufigen Wegenetz kaum in die Quere. Dazu kommt die optimale Höhenlage: Ab 1.000 Metern ist die Luft pollenfrei und der leicht reduzierte Sauerstoffgehalt regt den ganzen Organismus an. „Train high, sleep low“, am Berg trainieren und im Tal schlafen, garantiert die besten Trainingseffekte und verspricht eine große Portion Extra-Power, auch für den Job.

Die Natur schmecken

Damit der Genuss dabei nicht zu kurz kommt, bieten sich entlang der Bike Routen über 150 urige Hütten, Berggasthäuser und Jausenstationen mit kulinarischen Schmankerln aus regionalen, naturbelassenen Produkten an. Das klingt nicht nur herrlich, das schmeckt auch so! Das Zillertaler Bergquellwasser ist zu 100 Prozent Trinkwasser und ist Basis für vielerlei Erzeugnisse wie das Zillertaler Bier als isotonischer Durstlöscher. Die Zillertaler Heumilch bekommt durch die vielfältigen saftigen Kräuter und Gräser der Almen nicht nur einen besonderen Geschmack, die Milch enthält auch bis zu 20 % mehr Vitamine und 3x mehr Anteile an Omega-3-Fettsäuren, die sich ebenfalls positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken. Dies ist die Zillertaler Kraftquelle mit nachhaltiger Energie.

Gaumenfreude Genusstour

Für alle Genussradler, Naturliebhaber und Kulinarikfreunde gibt es erstmals ein Highlight der besonderen Art. Nach eigener Anreise zur Platzlalm warten hochmoderne E-Mountainbikes von Centurion auf die Genussbiker. Nach einer Einführung, ein paar Proberunden und einem Sportlerfrühstück geht es über die Berge zur Kristallhütte oder zur Wedelhütte, wo bereits die Wirte mit einem Mittagessen oder mit Kaffeespezialitäten und hausgemachten Süßspeisen warten. Auf den Sonnenterassen auf über 2.000 Metern bietet sich den Bikern das imposante Panorama der Zillertaler Alpen. Geblendet von der Schönheit des Ausblicks kann man schon mal die Zeit vergessen, aber die Abenddämmerung kündigt sich bereits an, sodass es Zeit ist zur nächsten Hütte aufzubrechen. Dort, in den höchstgelegenen Tiroler Wirtshäusern, gilt es den Abend mit kulinarischen Hochgenüssen auf Sterne Niveau zu beenden und die Stille der Bergnacht in den exquisiten Suiten zu genießen.

Gernot Paesold, Geschäftsführer der Zillertal Tourismus GmbH und Ideengeber des Projekts Genusstour ist sich sicher, „Wenn man mit dem E-Mountainbike Gipfelkreuze erreicht, die einem ansonsten mangels Kondition verwehrt geblieben wären, man mühelos von einer Almhütte zur nächsten auf eine zünftige Brettljause vorbeischauen kann, das sind wahre Glücksgefühle und die neuen E-Mountainbikes machen es möglich! Frei von Lärm und Luftverschmutzung, aber mit höchster Energieeffizienz öffnet sich ein bisher unerreichbares Bike Paradies. Zu diesem Bike Eldorado zählt auch die spektakuläre Auffahrt ins ewige Eis des Hintertuxer Gletschers“.

Erlebnisse für geübte Biker

Weitere Anreize für geübte Mountainbiker sind die ausgewiesenen Single-Trails auf dem Penken und der spektakuläre 5 Kilometer lange Downhill in der Zillertal Arena. Dieser ist erst seit Juli 2012 zu befahren und eine echte Herausforderung für wahre Könner.

Zillertal Bike Challenge: Der Schmerz vergeht. Der Stolz bleibt.

Bereits zum fünften Mal zieht die Zillertal Bike Challenge mit ihrer Faszination Mountainbiker aus ganz Europa in die imposante Bergwelt der Zillertaler und Tuxer Alpen. Vom 05.-07. Juli 2013 stellen sich die Biker in vier verschiedenen Kategorien und in zwei Altersklassen dem dreitägigen Etappen-Rennen durchs gesamte Zillertal. Im fünften Jubiläum der Bike Challenge gilt es den Hintertuxer Gletscher im 1-Tages-Bergrennen als Einzelkämpfer zu bezwingen. Als Gruppe geht es jedoch einfacher, die Anstiege zu überwinden, so dass erstmals die Ergebnisse der Fahrer in eine Teamwertung einfließen.

Steckbrief der Bike-Region Zillertal:
  • über 800 km ausgebaute Bike- und Radrouten mit über 28.180 Höhenmetern
  • zu Österreichs bester Bike-Region gekürt (Bike Magazin 08/2012)
  • 8 Sommerbergbahnen mit Bike-Transport
  • 214 km blaue Routen
  • 274 km rote Routen
  • 336 km schwarze Routen
  • 3 Singletrails
Mountainbike und Radtouren im Zillertal zum Nachfahren:
  • demnächst hier

Kartenmaterial und Literatur:

 






Viel Spaß bei Ihrem Mountainbike Urlaub in der Bike Region Zillertal !



Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Zillertal Tourismus GmbH
Bundesstraße 27d
A-6262 Schlitters, Zillertal, Austria
Tel. +43.5288.87187
www.zillertal.at





© 2015 radtourist.de | Impressum | Über uns | Links | Radwege-Verzeichnis | Kontakt | Werbung
 
tml>